Berichte, Links, Statistiken und Stenogramme zu den vergangen Spielen vom SCW I in der Verbandsliga

Sonntag 01.11.2015 15:00 SC Waldgirmes - SG Oberliederbach 0:1

Ein Chancenverhältnis von vermutlich 10:2 für den SCW, doch die SGO nimmt 3 Punkte mit nach Hause, einfach unglaublich, aber so ist Fußball!

Waldgirmes: Dühring – Volkan Öztürk, Schmidt, Lang, Siegel – Theil (68. Hartmann), Max Schneider – Andreas Schäfer (75. Roskosz), Schappert, Duran (68. Azizi) – Langholz.

Oberliederbach: Kornmesser – Senftleben, Drescher, Weller, Beimel – Hirschle – Pyatt (88. Bektas), Schott (46. Bülent Öztürk), Pitas (90. Jörss), Özdemir – Piazza.

Schiedsrichter: Sürer (Wöllstadt) – Zuschauer: 230 – Tor: 0:1 Piazza (58.) – gelbe Karten: Andreas Schäfer, Öztürk (Waldgirmes), Pitas, Schott, Özdemir, Hirschle, Bektas (Oberliederbach).

 

Sonntag 25.10.2015 15:30 SF/BG Marburg - SC Waldgirmes 0:4

Klarer Auswärtssieg der Ersten Mannschaft in Marburg, Leif Langhoiz überzeugte mit 3 Toren.

SF/BG Marburg: Möller – Berger, Gries, Canavese (27. Beckmann), Kleemann – Zucca, Lauer (82. Weidenhausen) – Hacker, Herberg, Haberzettl – Shintani (67. Winhauer).

Waldgirmes: Dühring – Öztürk, Schmidt, Lang, Siegel – Roskosz (61. Schneider), Theil (85. Jung) – Duran, Schappert, Schäfer – Langhol (81. Hartmann).

Schiedsrichter: Loschke (Kassel) – Zuschauer: 170 – Tore: 0:1 Langholz (38.), 0:2 Langholz (43.), 0:3 Langholz (78.), 0:4 Duran (84.) – gelbe Karten: Gries (Marburg), Schäfer, Duran, Roskosz (Waldgirmes) – gelb-rote Karte: Gries (62., Marburg) wegen wiederholten Foulspiels.

 

Samstag 17.10.2015 14:30 SC Waldgirmes  TUS Dietkirchen 1:1

Waldgirmes: Dühring – Öztürk, Schmidt, Lang, Siegel – Theil, Roskosz (71. Schneider) – Andreas Schäfer (82. Azizi), Hartmann (65. Sebastian Schäfer), Duran – Langholz.

Dietkirchen: Laux – Heep, Schwarz, Dempewolf-Reichling, Wenig – Hautzel (46. Sancak), Weinand – Rücker, Zuck-rigl, Müller (76. Leukel) – Schmitz (41. Wind).

Schiedsrichter: Müller (Oberneisen) – Zuschauer: 220 – Tore: 0:1 Rücker (5.), 1:1 Duran (20.) – gelbe Karten: Schmidt (Waldgirmes), Müller (Dietkirchen).

 

Sonntag 11.10.2015 15:00 Germ. Schwanheim  SC Waldgirmes 1:2

Knapper Auswärtssieg in Schwanheim

Schwanheim: Koch – Sascha Müller, Mimi, Mbenoun, Flick – Okan – Sousa, Bogdanovic, Tekin (46. Ayadi), Parmaksiz – Paladino (77. Derevenko).

Waldgirmes: Dühring – Siegel, Schmidt, Lang, Öztürk – Theil (57. Jung), Roskosz (68. Schneider) – Duran, Schappert, Andreas Schäfer (77. Hartmann) – Langholz.

Schiedsrichter: Lenssen (Mainz) – Zuschauer: 100 – Tore: 0:1 Andreas Schäfer (19.), 0:2 Langholz (35.), 1:2 Sascha Müller (52.) – gelbe Karten: Ayadi (Schwanheim), Duran, Theil, Schneider (Waldgirmes) – gelb-rote Karte: Ayadi (80., Schwanheim) wegen wiederholten Foulspiels.

 

Samstag 03.10.2015 15:00 TSG Wieseck - SC Waldgirmes 0:5

 

Samstag 26.09.2015 15:00 SC Waldgirmes - FC Ederbergland 1:3

Auch nach 4 Heimspielen wartet der SC Waldgirmes weiter auf den ersten „Dreier“ vor den eigenen Fans. Ederbergland bleibt nach dem 8:1 über Wieseck mit dem 3:1 in Waldgirmes weiter in der Erfolgsspur.

Dabei sah es nach den ersten 45 Minuten ganz und gar nicht nach einem Auswärtssieg für den FCE aus. Obwohl Vladi Kovacevic seine Elf auf „volle Offensive gegen einen verunsicherten Gegner“ eingestimmt hatte zeigten diese nur eine dürftige Leistung. Herausgespielte Torchancen vom FCE blieben Mangelware, selbst beim Führungstreffer war man auf ein Foul vom jungen SC-Keeper Jan Dühring und den dadurch fälligen Foulelfmeter angewiesen. Die Gastgeber hingegen sorgten vor allem über die Flügel für ordentlich Druck auf das Tor vom stark haltenden Philipp Hartmann. Leif Langholz scheiterte in der Anfangsphase mit einem Kopfball an Hartmann, Tolga Duran setzte einen Freistoß knapp über die Querlatte und vor allem Andreas Schäfer tauchte immer wieder im Strafraum auf. Nach 15 Minuten die erste Chance für ihn, nach 26. Minuten dann sogar eine „100%ige“, die Hartmann parieren konnte. Im Gegenzug dann der Elfmeter für Ederbergland, den Karge sicher verwandelte. Doch etwa eine Minute später war es erneut Schäfer, der eine Flanke von Tolga Duran mit der Fußsohle über die Linie drückte. In der Folge forderte Langholz nach leichtem Rempler noch einen Elfmeter (34.) und stand schon einschussbereit für eine Siegel-Flanke parat (43.), die im letzten Moment noch von einem FCler abgelenkt werden konnte. „Das 1:1 zur Halbzeit war glücklich für uns“ traf Kovacevic den Nagel auf den Kopf.

In der Kabine traf der Gästecoach wohl die richtigen Worte, denn die zweite Halbzeit gehörte nun klar dem Team aus Ederbergland. Bei den Waldgirmesern schlichen sich mehr und mehr Abspielfehler ein, so dass man nur noch wenig Druck aufbauen konnte. Ederbergland hingegen nutzte die Qualitäten ihres Toptorjägers Felix Nolte, der ansonsten erneut gegen den SCW mit seinen Provokationen auffiel, allerdings auch oft in Zweikämpfen ordentlich einstecken musste. Seinen ersten Treffer erzielte er in der 55., als er eine Flanke vom eingewechselten Meyer in den Winkel setzte. Das 1:3 fiel dann durch einen „Freistoßhammer“. Die Hoffnung auf zumindest eine Punkteteilung beim SCW schwand. Wenn Mario Schappert nach Flanke vom eingewechselten Lucas Hartmann die riesen Chance zum 2:3 genutzt hätte wäre vielleicht nochmal etwas möglich gewesen, doch Keeper Hartmann war mit einer Parade erneut zur Stelle.

Einziger Höhepunkt der Schlussviertelstunde war die für viele unverständliche Rote Karte gegen SC-Kapitän Leif Langholz, der von Schiedsrichter Weller wegen angeblichen Nachtretens vom Platz gestellt wurde. Langholz kollidierte mit Michael Möllmann, als sich die Laufwege beider Spieler kreuzten. Das angebliche Nachtreten sah außer dem Schiedsrichter rund um das Spielfeld keiner, selbst der angeblich gefoulte Möllmann sagte hinterher, dass es für ihn ein ganz normaler Zweikampf war. Nun muss der in dieser Saison treffsicherste und mit bisher 0 gelben Karten äußerst faire Kapitän des Tabellenschusslichts also zittern, ob er die nächsten Wochen von draußen zuschauen muss, wie seine Mannschaftskollegen im Abstiegskampf um Zähler kämpfen.

„Wir wollten heute zeigen, dass wir den Abstiegskampf mit Leidenschaft annehmen. Das ist uns über weite Strecken gut gelungen. Wenn wir mit 2 Toren Unterschied verlieren kann ich natürlich schlecht behaupten dass wir unverdient verloren haben, der Sieg geht gerade wegen der zweiten Halbzeit in Ordnung. Am Ende fehlte uns dann leider wieder etwas die Erfahrung und auch das Quäntchen Glück“, so Peter Bätzel.
Vladi Kovacevic: „Der Sieg war sicher ein Tor zu hoch, aber nicht unverdient. Wenn du oben stehst gewinnst du eben eher solche Spiele, in der zweiten Halbzeit haben wir uns den Sieg verdient.“

Waldgirmes: Dühring – Öztürk, Schmidt, Lang, Siegel (72. Hartmann) – Theil, Roskosz (65. Celiksoy) – Andreas Schäfer (69. Celik), Schappert, Duran – Langholz.

Ederbergland: Hartmann – Holzapfel, Ricka, Mohr, Taskiran – Möllmann – Arsenio (46. Meyer), Kovacevic, Karge (79. Guntermann) – Nolte, Todt (60. Gora).

Schiedsrichter: Weller (Neunkirchen) – Zuschauer: 200 – Tore: 0:1 Karge (28., Foulelfmeter), 1:1 Schäfer (29.), 1:2 Nolte (55.), 1:3 Nolte (68.) – gelbe Karten: Dühring, Schäfer, Siegel, Roskosz, Celiksoy (Waldgirmes), Kovacevic (Ederbergland) – rote Karte: Langholz (89., Waldgirmes) wegen einer Tätlichkeit.

 

Sonntag 20.09.2015 15:00 FC Eddersheim - SC Waldgirmes 3:1

„Das ist jetzt ganz, ganz schwer. Mit jedem Nackenschlag und fehlendem Erfolgserlebnis machst du dir die Situation, in der wir uns jetzt befinden, bewusster. Und wir sind spätestens seit heute im Abstiegskampf angekommen“, zog SCW-Trainer Peter Bätzel Bilanz

Eddersheim: Hinterkopf – Memoli (64. Werther), Matheisen, Bornwasser, Holtz – Freymann – Hommel (63. Hecker), Bianco (87. Christian Rottenau), Bentaayate – Akbulut, Rebic.

Waldgirmes: Kammler – Siegel, Lang, Schmidt (62. Hartmann), Öztürk – Max Schneider (46. Duran), Roskosz – Celik, Schappert, Andreas Schäfer (66. Azizi) – Langholz.

Schiedsrichter: Krämer (Frankfurt) – Zuschauer: 120 – Tore: 0:1 Langholz (9., Foulelfmeter), 1:1 Akbulut (22.), 2:1 Akbulut (28.), 3:1 Rebic (43.) – gelbe Karten: Holtz, Rebic, Bianco (Eddersheim), Lang, Celik, Roskosz, Duran (Waldgirmes) – gelb-rote Karte: Holtz (Eddersheim, 82.) wegen wiederholten Foulspiels.

 

Samstag 12.09.2015 15:30 SC Waldgirmes - FSV Braunfels 2:2

Punkteteilung im Mittelhessenderby. Die Braunfelser Führung konnte Kapitän Langholz nach Flanke von Öztürk schnell ausgleichen. Lucas Hartmann gelang später die SC-Führung, welche durch einen abgefälschten Schuss von Fabrizio wieder dahin war. In der zweiten Halbzeit fielen keine Tore, was u.a. am gut aufgelegtten FSV-Torhüter Erbse lag.

Waldgirmes: Dühring – Siegel, Lang, Schmidt, Azizi – Max Schneider – Mazlum Celik (64. Duran), Celiksoy (53. Roskosz), Öztürk – Langholz, Hartmann (70. Sebastian Schäfer).

Braunfels: Erbse – Fabrizio, Manuel Jung, Schramm, Simon Schmidt (79. Brück) – Patrick Jung – Assmann, Josef Celik (79. Henrik Schmidt), Schug (65. Schaffarz), Fürbeth – Seibel.

Schiedsrichter: Boulghalegh (Rüsselsheim) – Zuschauer: 200 – Tore: 0:1 Seibel (16.), 1:1 Langholz (17.), 2:1 Hartmann (31.), 2:2 Fabrizio (39.) – gelbe Karten: Schneider, Celiksoy, Roskosz (Waldgirmes), Schug (Braunfels).

 

Samstag 29.08.2015 15:00 SC Waldgirmes  Vikt. Kelsterbach 3:4

„Uns hat die mentale Frische gefehlt, erst nach dem zweiten Treffer haben wir das Feuer für das Spiel entfacht. Heute war uns ein Gegner erstmals in dieser Saison wirklich überlegen und hat daher völlig verdient gewonnen“, zeigte sich SCW-Trainer Peter Bätzel als fairer Verlierer.

Waldgirmes: Dühring – Siegel, Lang, Schmidt (74. Celiksoy), Öztürk – Max Schneider, Theil (55. Sebastian Schäfer) – Andreas Schäfer, Petkus (55. Ciraci), Celik – Langholz.

Kelsterbach: Groß – Brück, Fischer, Thomasberger, Tschakert – Imsameh – Eichfelder (82. Langelotz), Machado (74. Koustar), May, Krause – Niederschlag (46. Marius Antinac).

Schiedsrichterin: Schneider (Birstein) – Zuschauer: 200 – Tore: 0:1 Machado (17.), 1:1 Langholz (27.), 1:2 Niederschlag (37.), 1:3 Krause (50.), 1:4 Marius Antinac (70.), 2:4 Langholz (72.), 3:4 Öztürk (76.) – gelbe Karten: Schneider, Sebastian Schäfer (Waldgirmes); Tschakert, Machado, Eichfelder (Kelsterbach).

Freitag 21.08.2015 19:00 FC Dorndorf  SC Waldgirmes 1:3

WNZ: ....„Die drei Punkte sind ganz wichtig für den Kopf“, fiel Peter Bätzel, dem Trainer des SCW, fast hörbar ein Stein vom Herzen. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase, in der beiden Teams aufgrund des bisher jeweils mäßigen Saisonstarts die Verunsicherung anzumerken war, nahmen die Gäste schnell das Heft in die Hand.....

Dorndorf: Kremer – Niclas Schneider (46. Jung), Hardt, Manuel Groß, Horz – Kröner, Neugebauer – Kim, Nagasawa, Steul – Röhrig.

Waldgirmes: Dühring – Siegel, Lang, Schmidt, Öztürk – Max Schneider (68. Celiksoy), Theil – Andreas Schäfer (80. Azizi), Petkus (46. Duran), Celik – Langholz.

Schiedsrichter: Schröder (Frankfurt) – Zuschauer: 170 – Tore: 0:1 Langholz (17.), 0:2 Langholz (25.), 0:3 Langholz (36.), 1:3 Röhrig (60., Foulelfmeter) – gelbe Karten: Kröner (Dorndorf), Schmidt, Schneider, Lang (Waldgirmes).

 

Freitag 14.08.2015 19:00 SC Waldgirmes FV 09 Breidenbach 2:3

Der SCW kommt sehr gut ins Spiel, führt früh durch Leif Langholz ersten Treffer, legt dann aber trotz guter Chancen nicht das 2:0 nach. Breidenbach kommt mit einem aufsetzenden Freistoß zum Ausgleich und durch einen "typischen" Baum-Treffer zur Führung. Erneut trifft Langholz für den SCW, doch den "Lucky Punch" setzt Felix Baum in der Nachspielzeit.

WNZ: "....Die Gäste lagen sich in den Armen, der zumindest an diesem Abend unglückliche Fehlstart des SC Waldgirmes wurde dafür um ein weiteres Kapitel ergänzt. „Für das, was uns momentan ereilt, habe ich keine rationale Erklärung“, gab SCW-Trainer Bätzel zu. Torsten Opitz dagegen fand den Sieg seine Elf „am Ende ganz sicher sehr glücklich. Wir haben gut verteidigt und wären mit einem Punkt bereits zufrieden gewesen.“"

Waldgirmes: Engelhard – Azizi, Schmidt, Lang, Siegel - Theil, Geller (57. Duran) – Andreas Schäfer, Sebastian Schäfer (78. Celiksoy), Petkus (55. Celik) – Langholz.

Breidenbach: Dünhaupt – Brandl, Hinterlang, Damm, Pfeiffer (72. Novakov) – Heinz, Wagner (62. Michel) – Afriyie, Baum, Yildirim (83. Jan Reiprich) – Simon Reiprich.

Schiedsrichter: Gonsior (Egelsbach) – Zuschauer: 280 – Tore: 1:0 Langholz (3.), 1:1 Wagner (25.), 1:2 Baum (35.), 2:2 Langholz (65.), 2:3 Baum (90. +3) – gelbe Karten: Lang, Azizi, Duran (Waldgirmes) – Heinz, Baum, Simon Reiprich (Breidenbach).

 

Mittwoch 05.08.2015 19:00 Uhr VfB Gießen - SC Waldgirmes 1:0

....„Die zweite Halbzeit zeigt mir, dass wir eine gute Mentalität haben und auf dem richtigen Weg sind“, ordnete Peter Bätzel das Geschehen ein. Sein Gießener Kollege Daniyel Bulut räumte ein, „dass der Sieg für uns hinten heraus ein bisschen glücklich war, weil wir unsere Konter nicht richtig ausgespielt haben und Waldgirmes in der Partie ließen“....

Gießen: Olujic – Proske (27. Ott), Erben, Kaguah, Hasan – Özen, Bender – Oberschelp (73. Traut), Mukasa (79. Maro), Dechert – Dalmeida.

Waldgirmes: Engelhard – Roskosz (80. Celiksoy), Schmidt, Lang, Siegel – Geller (79. Ciraci), Gros (57. Sebastian Schäfer) – Andreas Schäfer, Duran, Petkus – Langholz.

Schiedsrichter: Rolbetzki (Schröck) – Zuschauer: 450 – Tore: 1:0 Dechert (13., Foulelfmeter) – gelbe Karten: Dechert, Özen, Traut (Gießen), Engelhard, Gros, Lang (Waldgirmes).

 

Samstag 01.08.2015 15:00 SC Waldgirmes  SG Kinzenbach 0:2

....„Wir haben das Derby nicht so angenommen, wie man es annehmen muss. Da waren bei uns zu viele technische Fehler. Das Ganze hier ist kein Schachspiel. Einsatz und Leidenschaft gehören schließlich auch dazu“, wurde SCW-Trainer Peter Bätzel deutlich.....

Waldgirmes: Engelhardt – Jost (46. Holz), Schmidt, Lang, Siegel – Theil (62. Sebastian Schäfer), Celiksoy (62. Geller) – Andreas Schäfer, Duran, Petkus – Langholz.

Kinzenbach: Zörb – Abraham, Schadeberg, Gündüz, Yener – Zuhric – Rennert (90. Fink), Ried, Döring (78. Pandera), Mattig (87. Feldbusch) – Spottka.

Schiedsrichter: Becher (Karben) – Zuschauer: 450 – Tore: 0:1 Spottka (11., Foulelfmeter), 0:2 Rennert (72.) – gelbe Karten: Duran (Waldgirmes), Gündüz, Rennert (Kinzenbach).

Kategorie: Fussball