• Mittwoch 27.10.2021 19:30 SC Waldgirmes : RW Walldorf 3:2
  • Samstag 30.10.2021 15:00 SC Waldgirmes : SC Hessen Dreieich 4:2
  • Sonntag 31.10.2021 15:00 SC Waldgirmes U19 : FC Schwalmstadt 3:2
  • Sonntag 31.10.2021 15:00 Spvgg. Eltville : SC Waldgirmes U23 5:1

Englische Woche für den SCW I in der Hessenliga mit zwei Heimspielen. Dass man gegen die stark besetzten Teams aus Walldorf und Dreieich die vollen 6 Zähler einfahren konnte war dann doch sehr überraschend wie erfreulich.
Die U23 ging in Eltville mit 1:5 deutlich unter.
Die U19 gewann zuhause gegen den FC Schwalmstadt

Presseschau ->

Presselinks

 

SCW I

Lotto Hessenliga

SCW I

Lotto Hessenliga

SCW U23

Verbandsliga
Hessen Mitte

VRM-Gruppe:

Anzeiger
Vorbericht / Nachbericht Vorbericht / Nachbericht Vorbericht / Nachbericht
Gießener Allgemeine Vorbericht / Nachbericht Vorbericht / Nachbericht Vorbericht / Nachbericht
andere Medien Vorbericht / Nachbericht   Vorbericht / Nachbericht
Torvideos SCW Videos  
Fussball.de Spieltag & Tabelle HL Spieltag & Tabelle VL
Fupa Spielplan & Tabelle HL Spielplan & Tabelle VL

 

 

SallerShop 200x69

 

 

Livestream der SCW-Heimspiele

 

Autohaus Krahn

 

Den Livestream findet man unter http://scwaldgirmes.de/live2.html 

sc waldgirmes 1929 livestream 20200311 1265380634

 

Kurzvorschau

Englische Woche für den SCW I in der Hessenliga mit zwei Heimspielen. Mit RW Walldorf und dem SC Hessen Dreieich kommen zwei hochkarätige Gegner nach Waldgirmes.

Für die U23 steht in der Verbandsliga am Sonntag eine Auswärtsfahrt nach Eltville auf dem Programm.

Die U19 spielt zuhause gegen den FC Schwalmstadt


Generierte Berichte von Fussball.de

Lotto Hessenliga Gr. B: SC Waldgirmes – RW Walldorf, 3:2 (2:0), Lahnau

Die Differenz von einem Treffer brachte dem SC Waldgirmes gegen den RW Walldorf den Dreier. Das Match endete mit 3:2. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Rot-Weiss hatte im Hinspiel mit 2:0 gewonnen.

Lukas Fries brachte die Waldgirmeser in der 38. Minute nach vorn. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (42.) schoss Claudius Fuerstenau einen weiteren Treffer für die Mannschaft von Mario Schappert. Mit der Führung für die Gastgeber ging es in die Kabine. Bei RW Walldorf kam zu Beginn der zweiten Hälfte Lukas Konietzko für Christian Matheisen in die Partie. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm die Elf von Michael Max Martin noch einen Doppelwechsel vor, sodass Jonatan Kremer und Nicolas Dudek für Manuel Konate Lueken und Mohamed Boukayouh weiterspielten (85.). Laurin Vogt war es, der in der 88. Minute den Ball im Tor im Gehäuse des SC Waldgirmes unterbrachte. Kurz vor Schluss traf Max Schneider für die Waldgirmeser (91.). In der Nachspielzeit (92.) gelang Nico Struwe der Anschlusstreffer für Rot-Weiss. Am Ende verbuchte der SC Waldgirmes gegen den Gast einen Sieg.

Bei den Waldgirmeser präsentierte sich die Abwehr angesichts 28 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (34). Durch den Erfolg verbesserte sich der SC Waldgirmes im Klassement auf Platz drei. Sieben Siege, drei Remis und fünf Niederlagen haben die Waldgirmeser derzeit auf dem Konto. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der SC Waldgirmes auf insgesamt nur sechs Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Der RW Walldorf belegt mit 20 Punkten den siebten Tabellenplatz. Sechs Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat Rot-Weiss momentan auf dem Konto.

Schon am Samstag sind die Waldgirmeser wieder gefordert, wenn SC Hessen Dreieich zu Gast ist. Der RW Walldorf reist schon am Sonntag zu SV Zeilsheim.

 

Lotto Hessenliga Gr. B: SC Waldgirmes – RW Walldorf (Mittwoch, 19:30 Uhr)

Am kommenden Mittwoch treffen die Waldgirmeser auf den RW Walldorf. Die fünfte Saisonniederlage kassierte der SC Waldgirmes am letzten Spieltag gegen SC Hessen Dreieich. Letzte Woche gewann der RW Walldorf gegen den SV Zeilsheim mit 2:0. Damit liegt Rot-Weiss mit 20 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Im Hinspiel hatte Rot-Weiss das heimische Publikum mit einem 2:0 jubeln lassen.

Die Waldgirmeser verloren mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur drei Punkte ein.

Fünfmal ging der RW Walldorf bislang komplett leer aus. Hingegen wurde sechsmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die Gäste dar.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft der Mannschaft von Michael Max Martin sein: Der SC Waldgirmes versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Hier spielen zwei enge Konkurrenten gegeneinander. Rot-Weiss belegt mit 20 Punkten den vierten Platz. Die Waldgirmeser liegen aber mit nur zwei Punkten weniger auf Platz sieben knapp dahinter und können mit einem Sieg an RW Walldorf vorbeiziehen.

Formal ist der Gastgeber im Spiel gegen Rot-Weiss nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der SC Waldgirmes Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

 

Lotto Hessenliga Gr. B: SC Waldgirmes – SC Hessen Dreieich, 4:2 (1:1), Lahnau

 In der Auswärtspartie gegen den SC Waldgirmes ging SC Hessen Dreieich erfolglos mit 2:4 vom Platz. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatten schließlich die Waldgirmeser die Nase vorn. Enger ging es kaum: SC Hessen Dreieich hatte sich im Hinspiel knapp mit 3:2 behauptet.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Denis Streker sein Team in der 15. Minute. Lukas Fries beförderte das Leder zum 1:1 des SC Waldgirmes in die Maschen (39.). Für frischen Wind sollte Einwechselmann Lucas Hartmann sorgen, dem Mario Schappert das Vertrauen schenkte (42.). Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Leon Burggraf anstelle von Farid Affo für SC Hessen Dreieich auf. Dass die Waldgirmeser in der Schlussphase auf den Sieg hofften, war das Verdienst von Enes Bugra Cinemre, der in der 73. Minute zur Stelle war. Jetzt erst recht, dachte sich Daniel Dejanovic, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (75.). Mit einem schnellen Doppelpack (86./90.) zum 4:2 schockte Hartmann SC Hessen Dreieich. Am Ende stand der SC Waldgirmes als Sieger da und behielt mit dem 4:2 die drei Punkte verdient zu Hause.

Bei Heimteam präsentierte sich die Abwehr angesichts 28 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (34). Durch den Erfolg verbesserten sich die Waldgirmeser im Klassement auf Platz drei.

Mit 23 Punkten auf der Habenseite steht SC Hessen Dreieich derzeit auf dem fünften Rang. Die Situation bei Team von Taner Yalcin bleibt angespannt. Gegen den SC Waldgirmes kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sieben Siege ein.

Die Waldgirmeser treten das nächste Mal in zwei Wochen, am 13.11.2021, bei TUS Dietkirchen an. Für SC Hessen Dreieich geht es am Freitag zu Hause gegen die Dietkirchener weiter.

 

Lotto Hessenliga Gr. B: SC Waldgirmes – SC Hessen Dreieich (Samstag, 15:00 Uhr)

Beendet der SC Waldgirmes den jüngsten Triumphzug des Gegners? SC Hessen Dreieich wandelte zuletzt auf dem Erfolgspfad. Die fünfte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für die Waldgirmeser gegen SC Hessen Dreieich. SC Hessen Dreieich strich am Samstag drei Zähler gegen den SC Waldgirmes ein (3:2). Im Hinspiel hatte SC Hessen Dreieich mit einem 3:2 die Punkte daheim behalten.

Die Waldgirmeser verloren mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur drei Punkte ein.

Prunkstück von SC Hessen Dreieich ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 18 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Die Bilanz der Gäste nach zwölf Begegnungen setzt sich aus sieben Erfolgen, zwei Remis und drei Pleiten zusammen. Die Elf von Coach Taner Yalcin tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Besonderes Augenmerk sollte der SC Waldgirmes auf die Offensive von SC Hessen Dreieich legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. SC Hessen Dreieich hat die Waldgirmeser im Nacken. Das Heimteam liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter SC Hessen Dreieich.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für SC Hessen Dreieich. Dem SC Waldgirmes bleibt die Rolle des Herausforderers.

 

 VL Gr.Mitte: Spvgg. Eltville – SC Waldgirmes II, 5:1 (2:0), Eltville am Rhein

Mit einer 1:5-Niederlage im Gepäck ging es für die Zweitvertretung des SC Waldgirmes vom Auswärtsmatch bei der Spvgg. Eltville in Richtung Heimat. Die Spvgg. Eltville erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Das erste Tor des Spiels ging an die Heimmannschaft. Allerdings gelang dies nur mithilfe der SC, denn Unglücksrabe Marvin Goeltl beförderte den Ball ins eigene Netz (16.). Für das zweite Tor der Spvgg. Eltville war Marlon Klaerner verantwortlich, der in der 28. Minute das 2:0 besorgte. Mit der Führung für die Mannschaft von Coach Thorsten Lang ging es in die Kabine. In Durchgang zwei lief Glodi Bebe anstelle von Max Weber für den SC Waldgirmes II auf. Jan Lucas Steinmetz legte in der 51. Minute zum 3:0 für die Spvgg. Eltville nach. Für das 4:0 der Spvgg. Eltville sorgte Christopher Bingel, der in Minute 63 zur Stelle war. Bebe erzielte in der 74. Minute den Ehrentreffer für die SC. Kurz vor Schluss traf Patrick Lieb für die Spvgg. Eltville (91.). Schlussendlich verbuchte die Spvgg. Eltville gegen den SC Waldgirmes II einen überzeugenden Heimerfolg.

Die Spvgg. Eltville machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang acht wieder. Die Spvgg. Eltville bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und sechs Pleiten. In den letzten fünf Partien rief die Spvgg. Eltville konsequent Leistung ab und holte neun Punkte.

Große Sorgen wird sich Thorsten Schäfer um die Defensive machen. Schon 30 Gegentore kassierte die SC. Mehr als zweieinhalb pro Spiel – definitiv zu viel. Aufgrund der Niederlage befindet sich Waldgirmes II weiter im Hintertreffen. Die Gäste rangieren nun auf einem direkten Abstiegsplatz. Mit nun schon sieben Niederlagen, aber nur vier Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des SC Waldgirmes II alles andere als positiv.

Am nächsten Sonntag reist die Spvgg. Eltville zu SV 1913 Niedernhausen, zeitgleich empfängt die SC den Germania Schwanheim.

 

VL Gr.Mitte: Spvgg. Eltville – SC Waldgirmes II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Am Sonntag trifft die Spvgg. Eltville auf die Reserve des SC Waldgirmes. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Zuletzt kassierte die Spvgg. Eltville eine Niederlage gegen den FC Waldbrunn – die sechste Saisonpleite. Die SC gewann das letzte Spiel gegen den VfB 1905 Marburg mit 2:1 und nimmt mit 13 Punkten den elften Tabellenplatz ein.

Die Ausbeute der Offensive ist bei der Spvgg. Eltville verbesserungswürdig, was man an den erst 16 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann.

Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte der SC Waldgirmes II.

Die Hintermannschaft der Spvgg. Eltville ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung der SC mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Beide Teams stehen mit 13 Punkten da. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Mit der Spvgg. Eltville spielt der SC Waldgirmes II gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

 

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE

 

Kategorie: Fussball