• Samstag 30.11.2019 14:30 SC Waldgirmes : TUS Dietkirchen 3:1
  • Sonntag 01.12.2019 13:00 SC Waldgirmes U19 : JSG Nüsttal 2:1
  • Sonntag 01.12.2019 14:00 RSV Weyer : SC Waldgirmes U23 2:1
  • nächstes Wochenende: Samstag 07.12.2019 14:00 TUS Dietkirchen : SC Waldgirmes

Die Erste Mannschaft des SCW gewann am Samstag in der Hessenliga den TUS Dietkirchen mit 3:1, gegen den man eine Woche später dann auch in Dietkirchen antreten wird. 
Die SCW U23 verlor am Sonntag in der Verbandsliga Mitte bei "Angstgegner" RSV Weyer mit 1:2
Die SCW-A-Junioren gewannen in der Verbandsliga Nord gegen die JSG Nüsttal mit 2:1.

Presseschau ->

Presselinks

 

SCW I

Lotto Hessenliga

SCW U23

11teamsports
Verbandsliga
Hessen Mitte

VRM-Gruppe:

Anzeiger
Vorbericht / Nachbericht Vorbericht / Nachbericht 
Gießener Allgemeine Vorbericht / Nachbericht Vorbericht / Nachbericht
Fupa Vorbericht /  Nachbericht Vorbericht / Nachbericht
FNP Vorbericht / Nachbericht  
Torvideos SCW Videos  
Fussball.de Spieltag & Tabelle HL Spieltag & Tabelle VL
Fupa Spielplan & Tabelle HL Spielplan & Tabelle VL

 

SallerShop 200x69

 

 

Kurzvorschau

Die Erste Mannschaft des SCW empfängt am Samstag um 14:30 Uhr in der Hessenliga den TUS Dietkirchen, gegen den man eine Woche später dann auch in Dietkirchen antreten wird. Nach dem Spiel bietet sich ein Besuch auf dem Waldgirmeser Winterzauber an!

Die SCW U23 spielt am Sonntag in der Verbandsliga Mitte beim RSV Weyer, gegen den man im Hinspiel eine sehr schlechte Leistung ablieferte und auf Revanche aus ist.

Für die SCW-A-Junioren steht in der Verbandsliga Nord ein Heimspiel gegen die JSG Nüsttal an.


Generierte Berichte von Fussball.de

Lotto Hessenliga: SC Waldgirmes – TUS Dietkirchen, 3:1 (2:0), Lahnau

Das Auswärtsspiel brachte für den TUS Dietkirchen keinen einzigen Punkt – der SC Waldgirmes gewann die Partie mit 3:1. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der SC Waldgirmes wurde der Favoritenrolle gerecht.

Die Heimmannschaft ging durch Luis Stephan in der siebten Minute in Führung. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Barbaros Koyuncu seine Chance und schoss das 2:0 (46.) für die Elf von Trainer Otmar Velte. In der Halbzeit nahm der TUS Dietkirchen gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Marvin Hölzenbein und Nils Bergs für Moses Nickmann und Lukas Hautzel auf dem Platz. In der 48. Minute brachte Marco Müller den Ball im Netz des SC Waldgirmes unter. Volkan Oeztuerk versenkte die Kugel zum 3:1 (61.). Nach abgeklärter Leistung blickte der SC Waldgirmes auf einen klaren Heimerfolg über den TUS Dietkirchen.

Der SC Waldgirmes bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, zwei Unentschieden und zehn Pleiten. Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo der SCW nun auf dem zehnten Platz steht.

Der TUS Dietkirchen musste sich nun schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der Gast insgesamt auch nur sechs Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte das Team von Trainer Thorsten Wörsdörfer die sechste Pleite am Stück. Im Angriff weist Schwarz-roten deutliche Schwächen auf, was die nur 22 geschossenen Treffer eindeutig belegen. In der Defensivabteilung des TUS Dietkirchen knirscht es gewaltig, weshalb der TUS Dietkirchen weiter im Schlamassel steckt. Am nächsten Samstag reist der SC Waldgirmes zum TUS Dietkirchen, zeitgleich empfängt der TUS Dietkirchen den SC Waldgirmes.

 

Lotto Hessenliga: SC Waldgirmes – TUS Dietkirchen (Samstag, 14:30 Uhr)

Der SC Waldgirmes will wichtige Punkte im Kellerduell gegen den TUS Dietkirchen holen. Jüngst brachte KSV Hessen Kassel dem SC Waldgirmes die zehnte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Der TUS Dietkirchen musste sich im vorigen Spiel dem Türk Gücü Friedberg mit 1:2 beugen.

Der SC Waldgirmes steht aktuell auf Position zwölf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. In den letzten Partien hatte der Gastgeber kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Der Angriff ist beim TUS Dietkirchen die Problemzone. Nur 21 Treffer erzielte der Gast bislang. Momentan besetzt die Mannschaft von Coach Thorsten Wörsdörfer den ersten Abstiegsplatz. Schwarz-roten entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich. Zu den sechs Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich beim TUS Dietkirchen zehn Pleiten.

Die Mannschaften sind mit nur drei Punkten Unterschied aktuell in gleichen tabellarischen Gefilden unterwegs. Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?

 

11 Teamsports VL Gr.Mitte: RSV Weyer – SC Waldgirmes II, 2:1 (0:0), Villmar

Nichts zu holen gab es für die Zweitvertretung des SC Waldgirmes beim RSV Weyer. Die Heimmannschaft erfreute seine Fans mit einem 2:1. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Im Hinspiel hatte der RSV Weyer die volle Punktzahl für sich reklamiert und mit 3:1 gesiegt.

Nach nur 27 Minuten verließ Andreas Petri von der Mannschaft von Coach Frank Wissenbach das Feld, Pierre Roth kam in die Partie. Bis Schiedsrichter Anne Uersfeld den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Selbstbewusst kam der RSV Weyer aus der Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schoss Tobias Uran das Tor zum 1:0 (50.). Raphael Schmidt verwandelte in der 74. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des RSV auf 2:0 aus. Beim SC Waldgirmes II kam Maik Magera für Hannes Koehler ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (75.). Kurz vor Ultimo war noch Magera zur Stelle und zeichnete für das erste Tor des Gastes verantwortlich (81.). Schließlich sprang für den RSV Weyer gegen die SC ein Dreier heraus.

Der RSV Weyer bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, ein Unentschieden und zwölf Pleiten. Weyer gab durch diesen Erfolg die rote Laterne ab.

Die Situation beim SC Waldgirmes II bleibt angespannt. Gegen den RSV Weyer kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Trotz der Niederlage fiel die SC in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz zehn.

Der RSV Weyer verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 01.03.2020 beim FC Waldbrunn wieder gefordert. Der SC Waldgirmes II trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die SF/BG Marburg.

 

11 Teamsports VL Gr.Mitte: RSV Weyer – SC Waldgirmes II (Sonntag, 14:00 Uhr)

Am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr trifft der RSV Weyer auf die Zweitvertretung des SC Waldgirmes. Der RSV Weyer gewann das letzte Spiel souverän mit 3:1 gegen die SF/BG Marburg und muss sich deshalb nicht verstecken. Auf heimischem Terrain blieb der SC Waldgirmes II dagegen am vorigen Sonntag aufgrund der 0:2-Pleite gegen den FC TuBa Pohlheim ohne Punkte. Im Hinspiel trennten sich die Mannschaften 1:3 in Lahnau.

Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des RSV Weyer ist deutlich zu hoch. 58 Gegentreffer – kein Team der 11 Teamsports VL Gr.Mitte fing sich bislang mehr Tore ein. Der Gastgeber belegt mit 16 Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Das Team von Coach Frank Wissenbach ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte. Bislang fuhr der Tabellenletzte fünf Siege, ein Remis sowie zwölf Niederlagen ein.

Im Tableau ist für den SC Waldgirmes II mit dem zehnten Platz noch Luft nach oben. Die bisherige Ausbeute des Gastes: acht Siege, ein Unentschieden und neun Niederlagen. Vor allem die Offensivabteilung der Elf von Mario Schappert muss der RSV Weyer in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Der RSV Weyer steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des SC Waldgirmes II bedeutend besser als die des RSV.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE

 

Kategorie: Fussball