SC 1929 Waldgirmes

Spieltag SCW I/U23/U19 KW44 2017

  • Dienstag 31.10.2017 15:00 SC Waldgirmes : Rot-Weiss Frankfurt 1:0
  • Mittwoch 01.11.2017 19:00 VfB Wetter : SC Waldgirmes U23 2:0
  • Samstag 04.11.2017 14:30 Vikt. Griesheim : SC Waldgirmes 0:1
  • Sonntag 05.11.2017 11:00 SC Waldgirmes U19 : SF BG Marburg 3:4
  • Sonntag 05.11.2017 14:30 SC Waldgirmes U23 : Ederbergland II 2:2

Knapper Heimsieg am Reformations-Feiertag (31.10.) gegen die SG Rot Weiss Frankfurt und deren neuer Trainer und Ex-Europameister Mario Basler
Samstags ging es nach Südhessen nach Griesheim, nach einem Torwartfehler gelang Max Schneider das Tor des Tages zu einem "dreckigen Arbeitssieg" des SCW, es war der fünfte Sieg in Folge!

Die SCW U23 verlor Mittwochs beim aktuellen Spitzenreiter in Wetter mit 0:2. Darauf folgte das Heimspiel gegen die Reserve von Ederbergland, welches in letzter Sekunde von den Gästen per Elfmeter in ein 2:2 umgebogen werden konnte.

Presselinks, Kolumne "Der Kapitän hat das Wort" etc. unter "weiterlesen" -->

Presselinks (folgen nach und nach):

  • Samstag 04.11.2017 14:30 Vikt. Griesheim : SC Waldgirmes 0:1
  • Sonntag 05.11.2017 14:30 SC Waldgirmes U23 : Ederbergland II 2:2

WNZ Vorbericht SCW I
WNZ Vorbericht SCW U23
WNZ Spielbericht SCW I
WNZ Spielbericht SCW U23
Gießener Anzeiger / Fupa Vorbericht SCW I
Gießener Anzeiger / Fupa Spielbericht SCW I
Gießener Anzeiger / Fupa Vorbericht SCW U23
Gießener Anzeiger / Fupa Spielbericht SCW U23
Gießener Allgemeine Vorbericht SCW I
Gießener Allgemeine Spielbericht SCW I
Gießener Allgemeine Spielbericht SCW U23
HNA Spielbericht SCW U23
Fupa Vorbericht SCW I
Fupa Spielbericht SCW I

  • Dienstag 31.10.2017 15:00 SC Waldgirmes : Rot-Weiss Frankfurt 1:0
  • Mittwoch 01.11.2017 19:00 VfB Wetter : SC Waldgirmes U23 2:0

WNZ Sonder-Vorbericht Günter Bill SCW I
WNZ Sonder-Vorbericht Mario Basler SCW I
WNZ Vorbericht SCW I
WNZ Vorbericht SCW U23
WNZ Spielbericht SCW I
WNZ Sonderspielbericht SCW I
WNZ Spielbericht SCW U23
Gießener Anzeiger / Fupa Vorbericht SCW I
Gießener Anzeiger / Fupa Spielbericht SCW I
Gießener Anzeiger / Fupa Vorbericht SCW U23
Gießener Anzeiger / Fupa Spielbericht SCW U23
Gießener Allgemeine Vorbericht SCW I
Gießener Allgemeine Spielbericht SCW I
Gießener Allgemeine Spielbericht SCW U23
Torgranate Spielbericht SCW I

SallerShop 200x69

 

SC VIKT. GRIESHEIM – SC Waldgirmes 0:1 (0:1)

Über 5 Jahre nach dem letzten Auftritt des SCW in Griesheim gewann man an gleicher Stelle erneut mit einem knappen 1:0. Es war ein "dreckiger Arbeitssieg", wie SC-Coach Daniyel Bulut hinterher richtig feststellte, denn seine Elf wusste nur bedingt zu überzeugen. Dennoch stand am Ende der fünfte Sieg in Folge, womit sich die Lahnauer als Aufsteiger in der Spitzengruppe der Hessenliga festsetzen!

Weiter auf --> http://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/art1434,341377

Griesheim: Duschner – Dörr, Milosevic, Walter, El Fahfouhy – Davulcu, Schumacher – Araujo da Silva (46. Karras), Caglar, Salii – Stork.

Waldgirmes: Grutza – Öztürk, Strack, Schmidt, Lang, Siegel – Golafra, Azizi – Schneider (88. Schäfer), Kretschmann (63. Duran) – Gros (82. Hartmann).

Schiedsrichterin: Stadler (Fulda)

Zuschauer: 150

Tor: 0:1 Schneider (17.)

gelbe Karten: Milosevic (Griesheim); Strack, Golafra (Waldgirmes).


Kurzvorbericht:

3 Siege in Serie,  5 Spiele in Folge ungeschlagen und zuhause seit der Saisonauftaktniederlage nicht mehr verloren so die aktuellen Serien des SCW! Ganz anders hingegen die Saison der Gäste aus Frankfurt, die letzte Saison noch auf einem tollen 3. Platz die Hessenligasaison beendeten. Nach 13 Spieltagen nur ein Sieg, zwei Unentschieden und schon 10 Niederlagen, ehe im letzten Spiel der zweite Sieg eingefahren werden konnte.
Trainer Cimen wechselte schließlich während der Saison zu unseren Nachbarn aus Watzenborn und Rot Weiß präsentierte unter großem Medienwirbel Ex-Europameister Mario Basler als neuen Trainer. In dessen Sog wurden nun auch neue Spieler verpflichtet, u.a. ein Nationalspieler aus Curacao. Was die Neuerungen unseren Gästen sportlich bringen wird das Spiel am Feiertag zeigen. Der SCW ist jedenfalls gewillt seine eigene Serie fortzusetzen!

Die SCW U23 hat den Zick-Zack-Kurs beendet und war bis zum letzten Wochenende 4 Spiele in Folge ungeschlagen. Die Partie in Gießen ging dann aber leider knapp mit 0:1 verloren.
Nach dem Feiertag geht es für unsere junge Elf mittwochs zum VfB Wetter, der zu den Topteams der Liga zählt und sicher im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitreden will, um den Rückaufstieg in die Verbandsliga zu schaffen, wo er vor kurzem noch Kontrahent unserer Ersten Mannschaft war, ehe es für den SCW I nach oben und den VfB nach unten ging.


Der Kapitän des SCW I hat das Wort

Liebe Fans, Freunde und Gäste des SCW,
die Hinrunde der Hessenliga neigt sich langsam dem Ende zu. Vor Beginn der Runde und besonders nach dem ersten Spieltag hätte wohl keiner gedacht, dass wir nach 14 Spieltagen mit 25 Punkten auf dem Konto auf Platz vier der Tabelle stehen. Jeder, der unsere Auftritte auswärts und auf eigenem Rasen verfolgt hat, weiß, dass wir diese Ausbeute und diesen Tabellenplatz keinesfalls glücklich oder unverdient erlangt haben. Das verdeutlicht besonders der letzte Erfolg in der Lahnaue, bei dem wir den KSV Baunatal, der eine der stärksten Mannschaften in der Hessenliga ins Rennen schickt, mit 3:2 bezwingen konnten. Augenfällig ist, dass keiner unserer Siege auf außergewöhnlichen Einzelaktionen beruht, sondern, dass das Kollektiv die Spiele gewinnt. Obwohl wir in den letzten Wochen sehr viele Ausfälle zu beklagen hatten, ist es uns gelungen, selbst gegen Topteams der Liga zu bestehen. Das liegt daran, dass wir uns zu jeder Zeit auf diejenigen Spieler verlassen konnten, die bisher nicht so viele Einsatzminuten aufzuweisen haben, die sich dennoch nahtlos in die Startformation eingegliedert haben. Das ist nicht selbstverständlich, lässt sich aber auch durch ein ansonsten sehr eingespieltes und gut funktionierendes Mannschaftsgefüge erklären, in das diese Spieler „hinein geworfen“ werden.
Man kann bei dieser Tabellensituation und diesem Punktestand vorerst zufrieden und aufgrund der Art und Weise, wie die Spiele bestritten wurden, voll des Lobes sein. Selbstgefälligkeit und Größenwahn wären in unserer Situation aber gefährlich. Es sind 14 Spieltage gespielt und wir haben als Aufsteiger erst einen Teil der Punkte, die wir benötigen, um den Klassenerhalt zu schaffen. Vor der Winterpause sind noch 21 Punkte zu holen und in der ausgeglichenen Liga führen kleine Durchhänger ganz schnell in eine unbequemere Tabellenregion.
Daher ist es gegen den heutigen Gegner umso wichtiger einen Sieg einzufahren. Die SG Rotweiss Frankfurt hat durch ihren prominenten Trainerneuzugang und der damit einhergehenden öffentlichen Aufmerksamkeit neues Selbstbewusstsein getankt und hat, genauso wie wir, die Ambition vor der Winterpause so viele Punkte wie möglich für den Klassenerhalt zu sichern. Der Tabellenrang des Gegners ist für uns nicht von Interesse und hat auch keine Aussagekraft. Unser Ziel ist es, die Welle der Euphorie und unser Selbstbewusstsein zu nutzen, um die nächsten drei Punkte zu gewinnen und im siebten Spiel in Folge auf dem eigenen Rasen ungeschlagen zu bleiben.
Mit sportlichen Grüßen
Dennis Lang, 26.10.


Der Kapitän der SCW U23 hat das Wort

Liebe Gäste, liebe SCW Anhänger,

die Achterbahnfahrt der U23 ist beendet und wir haben es geschafft uns im oberen Tabellendrittel festzusetzen.
Nicht nur, dass wir spielerisch in den Partien gegen Wieseck und Waldsolms überzeugt haben, sondern auch die Tatsache zu wissen, dass wir auch mal ,,dreckige“ Siege wie gegen Leusel einfahren können, zeigt dass wir als Mannschaft auf dem Platz gereift sind.
Auf dem Erreichten dürfen wir uns allerdings nicht ausruhen. Bis zur Winterpause haben wir noch ganz wichtige Spiele, die zeigen werden, ob uns in diesem Jahr der große Sprung gelingen kann. In dieser Phase kommt uns unser großer Kader zugute, sind doch der Oktober und November häufig geprägt von Verletzungen und Krankheiten.
Jeder in der Mannschaft ist wichtig, jeder wird gebraucht und jeder sollte den Ehrgeiz haben spielen zu wollen.
Deswegen heißt es in den nächsten Wochen die Kräfte zu bündeln, um weiter in der Tabellenregion zu bleiben in der wir momentan stehen und wo wir natürlich auch stehen bleiben möchten.
Im Derby gegen den VFB Gießen und am nächsten Mittwoch gegen den VFB Wetter, erwarten uns zwei Spiele die unterschiedlicher nicht sein könnten. Deshalb heißt es die neu gewonnenen stärken in diese beiden Spiele mit reinzunehmen und dabei den ,,Bruder Leichtfuß“ daheim zu lassen. Wir standen am Anfang der Saison schon mal ziemlich weit oben, was vor einigen Wochen nicht geklappt hat wollen wir diesmal besser machen: konstant oben bleiben!
In diesem Sinne…NUR DER SCW!

Torben Höhn, 26.10.

(c) Texte: www.SCWaldgirmes.de

Partner

Trikotsponsor

Werbepartner SCW

Werbepartner SCW