SC 1929 Waldgirmes
  • Samstag 09.09.2017 15:00 SC Waldgirmes : FC Ederbergland 6:0
  • Sonntag 10.09.2017 11:00 SG Waldsolms : SC Waldgirmes U19 2:5
  • Sonntag 10.09.2017 15:00 TSF Heuchelheim : SC Waldgirmes U23 1:2
  • Mittwoch 13.09.2017 19:00 SC Waldgirmes U23 : FC Burgsolms

Presselinks inkl. "Die Kapitäne haben das Wort" etc. unter "weiterlesen" -->

Presselinks (folgen nach und nach):

WNZ Vorbericht SCW I
WNZ Vorbericht SCW U23
WNZ Spielbericht SCW I
WNZ Spielbericht SCW U23
Gießener Anzeiger / Fupa Vorbericht SCW I
Gießener Anzeiger / Fupa Vorbericht SCW U23
Gießener Anzeiger / Fupa Spielbericht SCW I
Gießener Anzeiger / Fupa Spielbericht SCW U23
Gießener Allgemeine Vorbericht SCW I
Gießener Allgemeine Vorbericht SCW U23
Gießener Allgemeine Spielbericht SCW I
Gießener Allgemeine Spielbericht SCW U23

SallerShop 200x69

Spielbericht SC Waldgirmes – FC Ederbergland 6:0 (2:0)

Nach den beiden 0:2 Niederlagen in Willingen (Hessenpokal) und Lehnerz ist der SC Waldgirmes wieder zurück in der Erfolgsspur. Sprach man vor dem Spiel zwischen dem Aufsteiger aus Lahnau und dem Gast aus Ederbergland noch von einem „Duell auf Augenhöhe“, musst man dies nach 90 Minuten streichen, die Waldgirmeser Elf war dem FCE in allen Belangen überlegen.
Die erste Halbzeit war dabei noch nicht ganz so eindeutig, der SC lies wie schon in Lehnerz erst einige Chancen ungenutzt, so verpassten Hartmann nach Öztürk-Flanke, Duran aus 18 Metern sowie Schmidt per Kopfball nach Duran-Freistoß das 1:0. Der Führungstreffer gelang schließlich Lucas Hartmann per Kopf nach einem Eckball von Jura Gros (36.). Vom FCE kam offensiv wenig, ein Fernschuss von Janis Wolff war die einzige nennenswerte Aktion des Kovacevic-Teams, welchem Stürmer Felix Nolte merklich fehlte. Quasi mit dem Pausenpfiff gelang dem SCW das 2:0, bei strömendem Regen traf Außenverteidiger Volkan Öztürk für die Rot-Schwarzen.
In der zweiten Halbzeit spielt der SCW nun wie aus einem Guss, kombinationssicher und spielfreudig ließ man den Gästen keine Chance am Ergebnis noch etwas zu drehen. Ganz im Gegenteil, nach den beiden Spielen ohne eigenen Torerfolg baute man vor eigenem Publikum die Führung nach und nach aus. Jura Gros erhöhte mit einem Doppelpack auf 4:0, der Neuzugang des SCW hat damit bereits 6 Saisontreffer erzielt! Beim 3:0 kurz nach der Pause lief er allein frei von rechts auf Torwart Hartmann zu und lies diesem keine Abwehrchance. Das 4:0 leitete der emsige Kian Golafra mit einem klasse Pass durch die Abwehrschnittstelle ein, Gros blieb vor dem Tor erneut eiskalt. Der FCE blieb viel zu passiv und harmlos, die offensiven Einwechslungen brachten auch nichts, da die Waldgirmeser immer einen Schritt schneller waren. So kam es nicht von ungefähr, dass auch der zweite Außenverteidiger Marcel Siegel noch zum Torerfolg kam, er verwertete einen Querpass von Lucas Hartmann (64.). Das halbe Dutzend machte Tolga Duran voll, der das Leder nach 72. Minuten aus 10 Metern trocken in die Maschen hämmerte. Die Bulut-Elf hätte sogar noch höher gewinnen können, ein Siegel-Schuss ging noch an die Latte und Lucas Hartmann hatte noch eine 1 gegen 1 Situation mit seinem Namensvetter, die der FCE-Torwart für sich entschied.
FCE Trainer Vladi Kovacevic war nach dem 0:6 sichtlich angefressen: „Am liebsten würde ich nächste Woche zehn Neue bringen!“, während Daniyel Bulut sich freute, dass seine Jungs die taktischen Vorgaben perfekt umgesetzt und nun auch vor dem Tor effektiver agiert hatten.
Waldgirmes steht als Aufsteiger damit weiterhin in der Spitzengruppe der Hessenliga, für den FC Ederbergland ist hingegen jetzt schon der Abstiegskampf angesagt.
Waldgirmes: Grutza – Öztürk, Schmidt (68. Max Schneider), Lang, Geller, Siegel (76. Hardt) – Golafra, Azizi – Duran – Gros (72. Kretschmann), Hartmann.
Ederbergland: Hartmann – Guntermann, Ricka, Mohr, Marco Kovacevic – Wolff (46. Todt), Lindenborn – Erdem, Meyer (54. Arsenio), Miß (54. Hidic) – Gora.

Schiedsrichter: Reisert (Rödermark)
Zuschauer: 250
Tore: 1:0 Hartmann (36.), 2:0 Öztürk (45.+2), 3:0 Gros (50.), 4:0 Gros (57.), 5:0 Siegel (64.), 6:0 Duran (72.)
gelbe Karte: Marco Kovacevic (Ederbergland)

 


Kurzvorbericht:

Die Erste Mannschaft des SCW empfängt am Samstag um 15 Uhr in der Hessenliga einen "alten Bekannten", der FC Ederbergland wird zu Gast in Waldgirmes sein. Nach zuletzt zwei 0:2 Niederlagen im Hessenpokal und im Topspiel in Lehnerz will der SCW wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren.
Für die SCW U23 stehen in der Gruppenliga die Derbys in Heuchelheim (Sonntag) und gegen Burgsolms (Mittwoch drauf) an.
Die SCW-A-Junioren treten in der Verbandsliga bei der SG Waldsolms an.

Der SC Waldgirmes hofft auf ihre Unterstützung und interessante Spiele!


Der Kapitän des SCW I hat das Wort

Lang Dennis 2017Liebe Fans vom SCW, Mitglieder und Gäste!
mit zehn Punkten nach sechs Spieltagen ist uns ein durchaus ordentlicher Saisonstart gelungen, mit dem wir vor der Saison im Hinblick auf die Gegner, die uns bevorstanden, nicht planen konnten. In den letzten drei Partien gegen die Teutonia Watzenborn-Steinberg, Borussia Fulda und den TSV Lehnerz gingen wir als Außenseiter in die jeweiligen Begegnungen und konnten daher befreit und ohne Druck, der uns weder von außen, noch von uns selbst auferlegt wurde, aufspielen. Eine mannschaftlich geschlossene Leistung und einige taktische Veränderungen führten zu einem hart erkämpften Punkt in Watzenborn und drei verdienten Punkten im Heimspiel gegen Borussia Fulda.
In Lehnerz konnten wir durch einen technisch und taktisch attraktiven Fußball eine gute Leistung abrufen. Trotz Überlegenheit und vielen hochkarätigen Torchancen konnten wir nach dem Spiel in Lehnerz dennoch keine Punkte mitnehmen, da wir die bittere Erkenntnis machen mussten, dass nicht der bessere, sondern der effektivere Fußball, der Tore schießt, ein Spiel gewinnt. Aus diesem Spiel lässt sich für uns aber die Lehre ziehen, dass wir uns fußballerisch vor keiner Mannschaft in der Hessenliga verstecken müssen. Uns muss aber im Umkehrschluss bewusst sein, dass wir gegen jede Mannschaft in der Liga in allen Belangen an unsere Grenzen gehen müssen, um erfolgreich zu sein.
Nicht nur unsere Ergebnisse, sondern auch Ergebnisse auf anderen Plätzen, wie z.B. der Sieg des SV Steinbach in Watzenborn, verdeutlichen, dass in der, meiner Meinung nach, ausgeglichenen Hessenliga jeder gegen jeden gewinnen kann.
Deshalb möchte ich den heutigen Gegner aus Ederbergland, auch wenn es die Tabellensituation möglicherweise voraussetzt, nicht als Außenseiter und uns nicht als Favoriten bezeichnen. Es steht uns ein Duell auf Augenhöhe bevor, in der diejenige Mannschaft gewinnen wird, die gewillt ist mehr zu investieren. Um unser volles Leistungsvermögen abzurufen, dürfen wir aber nicht mit dem Druck in die Partie gehen, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu müssen. Die guten Auftritte der letzten Wochen kamen zustande, weil wir ohne Druck, mit Spaß am Fußball und dem Ehrgeiz, jeden Zweikampf gewinnen zu wollen, aufgetreten sind.
Mit sportlichen Grüßen
Dennis Lang


Der Kapitän der SCW U23 hat das Wort

Hoehn Torben 2017Liebe Gäste, liebe SCW Anhänger,
nach den zuletzt eher enttäuschenden Auftritten gegen die Eintracht aus Wetzlar und den SV Bauerbach, steht an diesem Wochenende das kleine Derby gegen Heuchelheim an.
Dass wir im Spiel gegen Wetzlar spielerisch nicht überzeugt haben braucht uns niemand zu erzählen. Trotzdem haben wir drei Punkte geholt und standen nach dem 4. Spieltag als Tabellenführer da. Beim Spiel gegen den SV Bauerbach folgte dann eine gewaltige Bruchlandung. Ich möchte niemandem den Mut und den Ehrgeiz absprechen nicht alles für den Erfolg getan zu haben, trotzdem müssen wir uns kritisch hinterfragen, woran es gelegen hat. Mit den eigenen Waffen geschlagen trifft es hier ganz gut. War der Gegner in den letzten Jahren eher als Mannschaft bekannt, die 90 Minuten lang nach vorne marschiert sind ohne dabei an die Defensive zu denken, müssen wir uns eingestehen doch nach dem Spiel, dass wir diejenigen waren, die Vogelwild auf dem Platz rumgelaufen sind.
Nach der bisher einzigen Niederlage ist jetzt nicht gleich alles schlecht, dass es auch Rückschläge geben wird und nicht immer alles nach Plan läuft, muss jedem bewusst sein. Gerade wenn man bedenkt, wo wir zu diesem Zeitpunkt noch vor einem Jahr standen.
Fehler darf man machen, man muss nur daraus lernen. So gilt es in den nächsten Wochen im Training über diese Fehler zu sprechen und sie möglichst abzustellen.
Jedoch kann ich viel erzählen, die Wahrheit liegt auf dem Platz und daran müssen wir uns messen lassen. Ich hoffe da auf Eure Unterstützung und wünsche viel Spaß am Spiel der beiden Mannschaften.
In diesem Sinne…NUR DER SCW!

Torben Höhn, SCW U23

 

(c) Texte: www.SCWaldgirmes.de

SCW Oktoberfest2017
Kategorie: Fussball
Partner

Trikotsponsor

Werbepartner SCW

Werbepartner SCW