SC 1929 Waldgirmes

Spieltag SCW I/U23/U19 KW16

  • Donnerstag 20.04.2017 19:00 SCW A-Junioren - VfB Gießen 0:1 (Regionalpokal)
  • Samstag 22.04.2017 15:30 FSV Braunfels : SC Waldgirmes 0:3
  • Sonntag 23.04.2017 11:00 SV Wehen Wiesb. : SC Waldgirmes U19 5:0
  • Sonntag 23.04.2017 15:00 SC Waldgirmes U23 : RSV Büblingshausen 4:1

Zwei Derbysiege für die SCW-Herrenmannschaften! Für die "Erste" gab es in der Verbandsliga im Derby beim FSV Braunfels ein klares und hochverdientes 3:0
Die SCW U23 wackelte gegen den RSV Büblingshausen kurz, schlug dann in der Nachspielzeit aber nochmal doppelt zu und gewann deutlich mit 4:1
Für die Hessenliga-A-Junioren gab es sonntags beim SV Wehen Wiesbaden nichts zu holen

Pressenlinks (werden nach und nach eingepflegt):

WNZ Vorbericht VL
WNZ Vorbericht GL
Allgemeine Vorbericht
WNZ Vorbericht A-Junioren
Fupa Vorbericht VL
WNZ Nachbericht VL
WNZ Nachbericht GL
WNZ Nachbericht A-Junioren
Fupa Nachbericht VL
Fupa Nachbericht GL
Allgemeine Nachbericht VL



 

Spielplan und Tabelle SCW I

Spielerstatistik SCW I

Spielplan und Tabelle SCW U23

Spielerstatistik SCW U23

Spielplan und Tabelle SCW A1 Junioren

 

SallerShop 200x69

Kurzvorbericht:

Derbywochenende für die SCW-Herrenmannschaften! Für die "Erste" steht in der Verbandsliga das Derby beim FSV Braunfels an, Samstag um 15:30 Uhr ist Anpfiff.
Die SCW U23 empfängt sonntags in der Gruppenliga den RSV Büblingshausen.
Am Mittwoch drauf (26.4.) spielt der SCW im Kreispokalhalbfinale bei der SG Aartal.
Für die Hessenliga-A-Junioren geht es sonntags zum SV Wehen Wiesbaden.


FSV Braunfels - SC Waldgirmes 0:3

Deutlicher Auswärtssieg von Spitzenreiter SC Waldgirmes beim FSV Braunfels! Von Beginn an machten die Lahnauer klar, dass sie im
Kreisderby drei Punkte einfahren wollten, und liefen nach dem frühen 1:0 durch Marvin Kretschmann auch nie Gefahr das Spiel noch aus der
Hand zu geben. Zu schwach präsentierten sich die abstiegsbedrohten Schlossstädter von Ex-SCW-U23-Coach Willi Hoffarth, dessen Team
personell auf dem Zahnfleisch ging.
Zwar hatte auch der SCW einige Ausfälle zu beklagen, nebem dem gesperrten Daniel Roskosz musste u.a. Stürmer Leif Langholz mit einem
Muskelfaserriss passen, doch merkte man dem SCW diese nicht an, so fügte sich zB Mark Geller bei seinem Comeback bestens ins defensive
Mittelfeld von Waldgirmes ein.
Das 1:0 nach 10 Minuten, Marvin Kretschmann traf gegen seinen Ex-Club mit einer Bogenlampe, die sich hinter Keeper Engelhard im Netz senkte,
war der Start von einer Vielzahl an SC-Chancen. Lucas Hartmann verpasste sowohl nach einem Duran-Freistoß den Nachschuß (16.), wie
auch einen Kopfball nach Ecke Öztürk (17.). Nach feinem Solo scheiterte Duran an seinem ehemaligen Mitspieler Engelhard (19.), wie
auch etwas später Kretschmann (36.). Dazwischen fand nach erneuter Öztürk-Ecke ein Kopfball von Schmidt auch nicht den Weg ins Netz
(27.). Das überfällige 2:0 aus Sicht der Gäste fiel dann nach 39 Minuten, als Andreas Schäfer Lucas Hartmann klasse bediente, welcher
Engelhard umkurvte und sicher abschloss.
In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Spiel, die FSV Offensive konnte sich kaum in Szene setzen, die SC-Abwehr um Dennis Lang stand sicher
und viele Bälle der Gastgeber konnten schon frühzeitig erobert werden.
Auch die Hereinnahme von Oldie und Teammanager Thorsten Dinkel (40) brachte dem FSV keine Stabilität, das 0:3 war also nur eine Frage der
Zeit. Spielmacher Tolga Duran war dieser Treffer vorbehalten, nach Flanke von Schäfer traf er aus kurzer Distanz (63.). Kretschmann, Max
Schneider und  Lucas Hartmann verpassten in der Folge einen noch höheren Sieg.
Die Lahnauer stehen damit kurz vor der Meisterschaft in der Verbandsliga Mitte, für den FSV Braunfels hingegen werden es noch
harte Wochen, in denen man sich deutlich besser als im Derby präsentieren werden muss, um den Abstieg in die Gruppenliga
abzuwenden.

Braunfels: Engelhard – Kissel, Schramm, Sidorenko, Simon Schmidt – Henrik Schmidt (54. Dinkel), Donges – Schug (83. Deniz), Brück (65.Caglar), Fürbeth, Aliakbari
Waldgirmes: Grutza – Siegel (84. Hardt), Lang, Schmidt, Öztürk – Geller, Max Schneider (73. Glasauer) – Kretschmann, Duran, Schäfer –Hartmann (82. Steffen Schneider)
Schiedsrichter: Lichtenthäler (Frankfurt)
Zuschauer: 250
Tore: 0:1 Kretschmann (10.), 0:2 Hartmann (39.), 0:3 Duran (63.)
gelbe Karten: Schramm, Schug, Fürbeth (Braunfels); Max Schneider, Lang (Waldgirmes)


Partner

Trikotsponsor

Premiumsponsoren

Weitere Werbepartner