Während die erste Mannschaft unerwartet erfolgreich in die neue Runde gestartet ist, wird die zweite immer wieder von Personalsorgen geplagt. Die dritte und vierte Mannschaft haben es sich jeweils im Mittelfeld der Tabelle komfortabel eingerichtet. Mit unterschiedlichen Vorzeichen startete man somit in die neue Wettkampfwoche. Alle gemeldeten Teams waren gefordert.

 

Herren Bezirksklasse Gr. Nord 3

SC 1929 Waldgirmes I : TuS 1906 Naunheim III         9 : 3

Noch gut in Erinnerung war die Begegnung aus dem vergangenen Jahr, als beide Mannschaften im Abstiegskampf als Tabellennachbarn aufeinandertrafen. Damals konnte Waldgirmes einen 1:7 Rückstand noch egalisieren, sah sich aber dennoch am Schluss der Verbandsrunde hinter den Naunheimern platziert. In diesem Jahr gingen dank eines positiven Punktverhältnisses beide Teams erheblich unbeschwerter in die Begegnung.

Waldgirmes hatte nach den Doppeln bereits eine 2:1 Führung herausgearbeitet. Im ersten Durchgang der Einzelspiele lief es weiter sehr gut für die Roten und bald stand eine komfortable 7:2 Führung auf dem Berichtsbogen. Das Endergebnis war dann 9:3 für den SCW, der positive Trend hält weiter an.

Gelassen und frei von Druck kann die erste Mannschaft die restlichen schweren Vorrundenspiele in der Nikolauszeit angehen,  Abstieg dürfte in dieser Saison kein Thema mehr werden.

Die Erfolge für den SCW errangen: Wollmann/Alt (1), Zahn/Weber (1), Jens Waldschmidt (1), Andreas Wollmann (2), Elmar Zahn (2), Alexander Weber (1), Thilo Mandler (1).

 

Herren Kreisliga Gr. Süd

SF 1931 Kraftsolms : SC 1929 Waldgirmes II       9 : 7

Erneut ohne seine beiden Eisenbahner lief der SCW Express im Bahnhof Kraftsolms auf Gleis "weißnichtwieswird" ein.

Nach einem bereits deutlichen Dreifachsieg in den Doppeln musste man die Gastgeber auf ein fast uneinholbares 7:0 davonziehen lassen. Besonders unglücklich die denkbar knappe Niederlage von Mannschaftsführer Steffen Michel mit 11:9 im fünften und entscheidenden Satz.

Jetzt wendete sich das Blatt und ein Sieg des SCW folgte dem nächsten und kurz vor Ende hatte man sich auf 8:7 herangearbeitet. Das Schlussdoppel ließ schließlich die Punkte in Kraftsolms. Erfreulich die Siege der Ersatzspieler Günter Puchtinger und Petra Schmitt-Lepper, die beide voll überzeugen konnten. Bedenklich bleiben gleich vier verlorene Doppelspiele.

Spät gestartet, nur behäbig langsam auf Touren gekommen und das Ziel dennoch nicht ganz erreicht - eigentlich typische Eigenschaften, die man sonst von der Bundesbahn kennt. Insgesamt eine unglückliche Reise, die Mannschaft wird fahrplanmäßig wieder erfolgreichere Zeiten sehen wenn erstmal alle Schaffner an Bord sind. Die Signale können auf Wende gestellt werden: Vorsicht an der Tischkante, beim Pfiff bitte zurückschlagen!

Die SCW Erfolge: Rainer Peschke (1), Steffen Michel (1), Berthold Peschke (1), Günter Puchtinger (2), Petra Schmitt-Lepper (2), 

 

Herren 1. Kreisklasse Mitte

SC 1929 Waldgirmes III : TV 1901 Katzenfurt    5 : 5

Eine in allen Belangen ausgeglichene Partie gegen Katzenfurt sah man in Atzbach, der Heimspielstätte der dritten Mannschaft. Dem schiedlich-friedlichen 1:1 nach den Doppelspielen folgte ein stetiges Patt bis zum 5:5 Endergebnis. Franz Peschke war der Spieler des Abends; ihm gelangen gleich zwei Siege in den Einzeln. 

Statistikfreaks können die Gleichwertigkeit beider Teams in Zahlen bestätigen: Ergebnis 5:5. Sätze 19:19, Bälle 349:347.

Die Gewinner: Schendzielorz/Habicht (1), Kay Schendzielorz (1), Daniel Habicht (1), Franz Peschke (2).

 

Herren 2. Kreisklasse Mitte

SC 1929 Waldgirmes IV : FSV Berghausen IV      5 : 5

Was der dritten Mannschaft approbat schien hielt die vierte für billig und ließ sich ebenfalls auf ein Remis gegen Berghausen ein. Bei ausgeglichenen Doppeln lief man schließlich einem 2:4 und 3:5 Rückstand hinterher, konnte aber dennoch am Ende einen Punkt in eigener Halle behalten. Erfolgreich war wieder Kapitän Florian Eichbladt mit zwei Einzelerfolgen und Tischtennisneuling Thomas Stoß kam zu seinem zweiten Sieg in dieser Runde. Bleibt die Vermutung, dass er sich schon von berufswegen ein ruhiges und sicheres Händchen antrainiert hat.

Die Sieger: Hager/Debus (1), Christoph Hager (1), Florian Eichbladt (2), Thomas Stoß (1).

 

Jungen 18 Kreisliga

TSV 1908 Garbenheim : SC 1929 Waldgirmes        5 : 5

In der Woche der Unentschieden wollten auch die Jugendlichen Akteure keine Ausnahme machen. Nach ausgeglichenem Start wurden viele Einzelmatches erst im fünften Satz entschieden. Der 1:3 Führung für den SCW folgte ein 4:3 Rückstand, auf der Endabrechnung schließlich das Remis. Erfreulich wieder die beiden Einzelgewinne von Jan-Luca Wollmann.

Die erfolgreichen Spieler:  Wollmann/Kraft (1), Jan-Luca Wollmann (2), Max Kraft (1), Laurenz Mandler (1).

 

Jungen 15 1. Kreisklasse

SC 1929 Waldgirmes : TV 1885 Haiger      0 : 10

Gegen Haiger konnten sich die Neulinge des SCW sicher noch keinen Erfolg ausrechnen. Bestmöglich mitspielen hatte also Betreuer Andreas Wollmann als Devise ausgegeben.

Erwartungsgemäß musste man in nahezu allen Spielen die Überlegenheit des Tabellenführers anerkennen. Lediglich Noah-Rene Markieton wäre beinahe ein Sieg gelungen, als er sich erst im fünften Satz geschlagen geben musste. Es sind die ersten Wochen des Lehrgeldes für die kleinen Nachwuchssportler, jetzt gilt es Spaß und Motivation hoch zu halten: kein Platz für Enttäuschungsgefühle, alles im normalen Rahmen.

Noch keine SCW Siege.

 

Kommende Spiele in KW 47

Herren:

  • Mo. 18.11.2019     20:00     KSG Dalheim 1978 - SC 1929 Waldgirmes III
                                  20:00     TV Jahn 1909 Hermannstein II - SC 1929 Waldgirmes IV

  • Di. 19.11.2019      20:00     SC 1929 Waldgirmes II - TuS 1909 Philippstein

  • Fr. 22.11.2019      20:00     SG 04 Niederbiel - SC 1929 Waldgirmes

Jugend:

  • Di. 19.11.2019      18:00     SC 1929 Waldgirmes - TTC Merkenbach 1984 II

Schüler:

  • Mo. 18.11.2019     17:00     TSSV BW 1912 Schönbach - SC 1929 Waldgirmes