SC 1929 Waldgirmes

In der Summe zufriedenstellend und erfolgreich kann die KW 43 im Archiv der Tischtennisabteilung verbucht werden. Alle Herrenmannschaften blieben ohne Niederlage und auch die Jugendmannschaft konnte mit einer gelungenen Vorstellung überzeugen. Gute Ausgangssituation für die schwierigen und zahlreichen Spiele in den kommenden Wochen.

                                                                                                  

Herren Bezirksklasse Gr. Nord 3 scw tt01gif

 SC 1929 Waldgirmes : TV 1909 Münchholzhausen      9 : 4

Nicht ganz in Bestbesetzung lief Mitkonkurrent Münchholzhausen in der Lahnauhalle auf. Die Spielstärke der Gäste war noch gut aus dem letzten Jahr in Erinnerung, als die Mannen des SCW im Abstiegskampf Münchholzhausen schließlich vor den Roten in der Tabelle platziert sahen.

Gleich die ersten beiden Doppelspiele waren eng umkämpft und gingen über die volle Distanz mit einem besseren Ende und einem schlechteren Ende für die Gastgeber. Die 2:1 Führung konnte von den wieder überragend aufspielenden Jens Waldschmidt und Andreas Wollmann auf 4:1 ausgebaut werden. Wo die Schwächen der Mannschaft liegen wurde evident, als beide Spieler des mittleren Paarkreuzes eine jeweils komfortable 2:0 Satzführung am Ende wieder hergeben mussten. 

Thilo Mandler und Thomas Alt konnten durch souveränes Spiel die Führung wieder auf drei Zähler ausdehnen, bevor die Unterschiedssspieler Waldschmidt und Wollmann mit erneuten Siegen den Gesamterfolg in greifbare Nähe rückten (8:3). Alexander Weber wickelte in einem spannenden Fünfsatzmatch den SCW Sieg schlussendlich in trockene Tücher.

Der positive Punktestand in der Tabelle verschafft etwas Luft und Vorsprung im turbulenten Abstiegskampf, in dem fast jede Mannschaft jede andere schlagen kann. 

Die SCW Siege: Wollmann/Alt (1), Zahn/Weber (1), Jens Waldschmdt (2), Andreas Wollmann (2), Alexander Weber (1), Thilo Mandler (1), Thomas Alt (1).



Herren Kreisliga Gr. Süd

SG Quembach II : SC 1929 Waldgirmes II         8 : 8

Beim Tabellennachbarn Quembach II musste die zweite Mannschaft antreten. Die weitgehend ausgeglichene Papierform ließ ein enges Match erwarten, Aufbesserung des Punktekontos stand für beide Teams auf der Agenda.

Nach dem Anpfiff entwickelte sich dann auch gleich ein ausgeglichenes, enges und an Dramatik kaum zu überbietendes Spielgeschehen. Den 2:1 Vorsprung der Gastgeber nach den Eingangsdoppeln konnten Rainer Peschke und Christian Berg wieder zugunsten des SCW drehen, es stand 2:3. Im weiteren Verlauf gingen sage und schreibe gleich acht Spiele über die volle Länge von fünf Sätzen, teilweise auch mit äußerst knappen Ergebnissen im Entscheidungssatz. Immerhin bewiesen hier die SCW Spieler mit fünf Siegen Nervenstärke. Intensiv und lange wurde auf beiden Seiten um einen kleinen Vorteil gerungen.

Über die Zwischenstände 3:3 und 4:4 konnten die Gäste einen zwischenzeitlichen Vorsprung von 4:6 herausarbeiten, der aber beim 7:7 wieder weggeschmolzen war. Im zweiten Einzel gelang dann Haudegen Berthold Peschke - mit über 80 Jahren ältester SCW Aktiver - ein Sieg, natürlich in einem Fünfsatzspiel. 

Als das Schlussdoppel wieder an die Gastgeber gegangen war stand das Remis fest, die Hallenuhr zeigte fünf vor zwölf. Kein Anlass, das als dunkles Omen auszulegen: der SCW hat erneut einen leidenschaftlichen Kampf abgeliefert und Stärke bewiesen. Einen Punkt erspielt, alles im Lot.

Die Siege errangen: Peschke/Berg (1), Rainer Peschke (2), Christian Berg (1), Maik Poppendieker (2), Jörg Bleier (1), Berthold Peschke (1)



Herren 1. Kreisklasse Mitte

SC 1929 Waldgirmes III : SG 1908 Oberbiel III        8 : 2

Die dritte Herrenmannschaft begrüßte in eigener Halle Oberbiel als Gegner. Die beiden ersten Doppel gingen über die volle Zeit und man hatte zu Beginn der Einzelbewerbe mit 1:1 eine offene Ausgangsbasis geschaffen. In den Einzelspielen ließ man jedoch nichts mehr anbrennen. Fast alle Spiele konnten für den SCW erfolgreich gestaltet werden, auch die umkämpfteren Partien. Recht bald schon stand der 8:2 Sieg fest.

In die Reihe der Sieger gliederte sich Petra Schmitt-Lepper nahtlos ein und konnte mit zwei Einzel- und einem Doppelerfolg auf der ganzen Linie überzeugen. Kantersieg mit Dame!

Die Winner auf SCW Seite: Schendzielorz/Schmitt-Lepper (1), Kay Schendzielorz (2), Franz Peschke (1), Günter Puchtinger (2), Petra Schmitt-Lepper (2)


Herren 2. Kreisklasse Mitte

SC 1929 Waldgirmes IV : TV 1901 Katzenfurt II      8 : 2

Ohne Ersatz und mit einem Spieler weniger musste sich Katzenfurt dem Team der vierten SCW Mannschaft stellen. Das ist im Tischtennis ein sehr schwerwiegendes Manko und kann durch die verbliebene Rumpfmannschaft kaum noch ausgebügelt werden.

Bereits mit 2:0 führte der SCW nach den Doppeln, gefolgt von gleich vier erfolgreichen Einzelpartien. Mit dem 6:0 Vorsprung stand der Sieg schon fest und am Ende gewann man mit 8:2. Erfolgreich mit von der Partie auch Jan-Luca Wollmann aus der eigenen Nachwuchsmannschaft. Jugend bewährt sich auch bei den Herren.

Die SCW-Sieger waren: Hager/Debus (1), Eichbladt/Wollmann (1), Christoph Hager (1), Tom Debus (1), Florian Eichbladt (2), Jan-Luca Wollmann (2)


Jungen 18 Kreisliga

TuS 1909 Philippstein : SC 1929 Waldgirmes      2 : 8

Die Jugendmannschaft verschlug es im zweiten Auswärtsspiel in die Wälder des nördlichen Taunus, genauer nach Philippstein. Beim Tabellenschlußlicht wollten sich die Schützlinge von Alexander Weber schadlos halten.

Mit nur jeweils einem Satzverlust und Siegen in beiden Doppeln hatten die Nachwuchsspielder die Weichen in die gewünschte Position gestellt. Die ersten drei Einzelspiele zeigten einen engeren Verlauf, konnten aber allesamt erfolgreich für den SCW abgeschlossen werden. Im spannendsten Spiel des Abends behielt Max Kraft mit einem 15:13 im fünften Satz hauchdünn die Oberhand. Der 0:5 Zwischenstand hatte schon eine starke Aussagekraft. Der Sieg mit 2:8 Spielen war nie gefährdet.

Die erfolgreichen Spieler: Wollmann/Kraft (1), Mandler/Härtel (1), Jan-Luca Wollmann (2), Max Kraft (2), Laurenz Mandler (2)



Jungen 15 1.  Kreisklasse

SC 1929 Waldgirmes : SG 1908 Oberbiel II          2 : 8

Gegen das erfahrenere Team aus Oberbiel konnten die kleinsten Zelluloidritter des SCW noch keinen Sieg in Reichweite sehen. Erfahrung sammeln und der Versuch einigermaßen ebenbürtig mitzuspielen war also die Maßgabe von Coach Andreas Wollmann.

Die Überlegenheit der Gäste schlug sich auch bald im Spielbericht nieder. Erfreulicher Lichtblick war der 3:1 Sieg von Tamino-Liam Skopek.

Mit einem 1:8 Rückstand ging man in das letzte Einzelspiel des Abends. Der Trainingsbetrieb in der Halle war längst unterbrochen, auch zahlreiche erwachsene Kiebitze hatten sich eingefunden, alle Augen waren auf den SCW Matador Rufus Stahl gerichtet. Wer allerdings erwartet hatte, dass nun die Nerven am Tisch entscheidend mitspielen würden, sah sich jäh getäuscht. Selbstsicher und souverän markierte Rufus mit 3:1 Sätzen den zweiten Punkt für Waldgirmes. Am Ende stand ein verdienter Beifall für den Sieger.

Mit einigen Wollmann-Trainigseinheiten und reichlich drei Verbandsspielen für den SCW in der Vita darf man schließlich schon zu den Jungroutiniers gezählt werden - wer möchte da zweifeln?


Kommende Spiele in der KW 44:

Herren:

  • Di. 29.10.2019 20:00 TTC 80 Aßlar - SC 1929 Waldgirmes III
    20:15 TTC 1951 Ehringshausen III - SC 1929 Waldgirmes IV 
  • Do. 30.10.2019 20:00 SC 1929 Waldgirmes - TV 1894 Braunfels IV

Jugend:

Spielfrei.

Schüler:

Spielfrei

Partner

Trikotsponsor

Werbepartner SCW

Werbepartner SCW